Klimaschutzplan 2020 – Was das für den Sanierungsmarkt bedeutet

Beim diesjährigen Klimagipfel in Paris wurde die deutsche Klimapolitik unter die Lupe genommen und es wurde festgestellt, dass besonders  das Energiemanagement von Gebäuden  vor große Herausforderungen gestellt wird. Ein neuer Klimaschutzplan mit Energie- und Emissionsseinsparungen für entsprechende Sektoren soll diesen Sommer von der Bundesregierung vorgelegt werden. Die beschriebenen Vorschläge werden jedoch schon jetzt von Stimmen aus dem Baugewerbe stark kritisiert. Viele Verbände fürchten Konsequenzen für Deutschland und erbeten daher vorab eine Bewertung der möglichen Auswirkungen der neuen Klimaschutzmaßnahmen. Denn ungeachtet dieser, könnte der finanzielle Aufwand für Hauseigentümer und Mieter hoch ausfallen. Neue Technologien wie Power-to-Heat und Informationsangebote über energetische Sanierungsmaßnahmen, sowie die Einführung einer Bildungskampagne für einen klimafreundlicheren Lebensraum sollen mehr gefördert (weiter lesen)

+++